Smart Services und Referenzprozessmodelle

Theoretische Näherung und Fallbeispiel im Schadensmanagement


Angesichts der voranschreitenden Digitalisierung im Zeitalter von hochdynamischen Märkten sowie der stetig wachsenden Datenmengen und –formate, ist es für Unternehmen wichtiger denn je, zukunftsfähige und nachhaltige Prozess- und IT-Strukturen zu erarbeiten. Immer mehr Beispiele aus der Wirtschaft zeigen, wie dadurch bestehende Geschäftsmodelle und steigende Kundenanforderungen beeinflusst werden. Denn, erst durch die Kollaboration mit anderen Unternehmen und der Optimierung von Geschäftsprozessen, erreichen Sie einen großen Vorsprung vor der Konkurrenz.

Die Studie "Smart Services und Referenzmodelle – Theoretische Näherung und Fallbeispiel im Schadensmanagement" in Zusammenarbeit mit dem Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) und der eurodata AG, zeigt Ihnen einen groben Überblick über das Thema und beschreibt den Stand von Wissenschaft und Technik. Am konkreten Anwendungsfall des Schadenmanagements, wird der Ablauf der Übertragung von umfassendem Branchenwissen und tiefgreifendem Prozess-Knowhow in neue Anwendungsbereiche verdeutlicht.
* E-Mail Adresse
Job Titel

Anrede
* Unternehmen

* Vorname
* Nachname

Land
Telefonnummer

Ihre Nachricht an uns


Ja, ich möchte von eurodata AG Informationen über Produkte, Lösungen und Events erhalten

Bitte rufen Sie mich an

Captcha Klicken Sie auf das Bild, um das Captcha neu zu laden


Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder